Es gibt so viele Blogs und Websites über nachhaltiges Leben und Umweltschutz, die uns zeigen wie leicht das alles geht. Ich aber möchte euch teilhaben lassen auf meinem Weg zur Weltretterin mit allen Höhen, Tiefen und Schwierigkeiten - denn (noch) finde ich das alles gar nicht so leicht!

Startseite

Wie rettet man die Welt? Kann man als Einzelperson überhaupt etwas ausrichten? Und wenn ja – wo fängt man an?

Seit einiger Zeit kreisen diese Fragen immer wieder in meinem Kopf herum. Ich würde so gerne etwas bewegen, aber ich bekomme mich selbst noch nicht einmal richtig bewegt. Auf meinem Blog möchte ich euch mitnehmen auf meine Reise. Ich weiß selbst noch nicht wohin sie mich führen wird – aber vielleicht finde ich ja die Antwort auf die Frage wie man die Welt retten kann.

Angefangen hat alles seitdem ich mit meinem Freund in eine eigene Wohnung gezogen bin. Ich wurde sehr umweltbewusst erzogen, aber irgendwie ist mir erst seitdem aufgefallen, dass – obwohl man schon immer den Müll trennt, versucht keine Lebensmittel wegzuwerfen, keine unnötigen Dinge kauft – noch so einiges schief läuft. Durch mein Biologiestudium und viele neue Leute, die ich kennen gelernt habe, hat sich bei mir so einiges in meinem Denken bewegt und so langsam stelle ich fest, dass ich unzufrieden damit bin, wie wie alle mit der Welt umgehen. Ich kann nicht mehr die Augen zumachen und hoffen, dass der Rest der Welt aufwacht bevor es zu spät ist. Ich möchte etwas bewegen! Und wenn es nur kleine Schritte sind, dann sind es doch Schritte in die richtige Richtung.

Deshalb hoffe ich, dass sich einige auf diese Seite verirren und wir gemeinsam etwas bewegen können. Indem ich euch an meinem bisherigen Wissen teilhaben lasse, euch zum Nachdenken anrege, von euch lerne und ich am Ende dieser Reise das Gefühl habe, einen Teil zur Rettung der Welt beigetragen zu haben.

Advertisements